Tagebuch

 

12.02.2007 8:30 ich war bei meinen Hausarzt weil ich mich sehr unwohl fühlte man nahm Urin und meine Ärztin sagte sie haben Eiweiß im Urin sie sagte ich bin zwar kein Frauenarzt aber ich glaube das das nicht in ordnung ist. So fuhr ich sofort zu meinen FA gab den zettel den mir meine Ärztin mit gab an der Anmeldung ab und wurde bis nachmittag wieder nach hause geschickt gegen 15:00 sind wir wieder hin gefahren und der zettel war auf einmal nebensache mein damaliger Arzt sagte es sei alles in Ordnung wir fuhren wieder nach hause eigentlich hätte ich am 16.02.2007 wieder einen Termin gehabt der aber aufgrund der Untersuchung vom 12.02 auf den 23.02.2007 verschoben.

13.-17.02.2007 ging es mir mal recht und mal schlecht die Nieren taten mir manche Tage so sehr weh das ich mehrere male am Tag ein Bad nahm um die schmerzen leichter zu ertragen.

18.02.2007 wir gingen weil es mir mal richtig gut ging zum Karnevalsumzug danach ging es wieder bergab wir gingen nach hause und mein mann machte mir einen Tee ich legte mich hin bis zum abendessen danach ging ich wieder in die wanne und danach mit wärmflasche ins bett.

19.02.2007 um 7:30 ungefähr wurde mein mann wach doch zu diesem Zeitpunkt war ich bereits bewusstlos also rief mein mann den Krankenwagen der dann auch sofort kam im Krankenhaus angekommen erlitt ich einen Krampfanfall und so wurde ich in ein Künstliches Koma gelegt man wollte einen Blutaustausch an mir vornehmen aber Leons Herztöne gingen unter 100 schläge die Minute und somit wurde sofort ein Notkaiserschnitt gemacht nach der erstversorgung brachte man unseren Kämpfer auf die Neo und mich auf die ITS. Meiner Familie wurde nur wenig hoffnung gemacht das ich die Nacht überhaupt überlebe.

20.02.2007 Natürlich überlebte ich wollte ich doch mein Baby aufwachsen sehen es hat kein Arzt geglaubt bei meinen Zustand vom vortag das ich es überlebe aber ich wurde aus dem Künstlichen Koma wieder geholt und mein Baby stand in einen Transportinkubator neben mir ich war noch sehr sehr schwach und so sagte ich Kraftlos das ist mein Sohn.

21.02.2007 Leon hat abgenommen er lag an diesem Tag bei 1370gr. ich bekam täglich ein Bild weil ich noch an verschieden Maschinen und überwachungen hing durfte ich nicht aufstehen aber Leon ging es soweit echt super.

22.02.2007 Leon nimmt wieder zu wir sind bei 1400gr. er trank zu dieser zeit 10ml Frühgeborenennahrung.

23.02.2007 Leon geht es weiterhin gut er brauch keine beatmung und liegt bei 1450gr.

24.02.2007 Ich wurde verlegt von der ITS auf die Wöchnerin d.h. ich durfte mein Baby sehen wann immer ich wollte. So zog ich mich um und bin zur Neo gegangen mit meinen mann auf der Neo angekommen ging ich in den raum meines Sohnes doch der Inkubator war leer so rannte ich zu einer schwester und fragte wo mein sohn sei sie sagte es ginge ihm nicht gut er muss intubiert werden. Ein Arzt bekam meine verzweiflung mit und nahm mich mit zu Leon er sagte es gänge Leon nicht gut er brauch eine Beatmung mit 100% Sauerstoff er hatte in der letzten stunde acht atemaussetzer man wäre auch dafür die geräte auzuschalten muss aber damit rechenen das der kleine körper sich gegen das sterben wehren könne und unser sohn dann nur noch erstickt oder man lässt die geräte weiterhin an muss aber mit massiver Behinderung rechnen ich sagte das ist mir egal das ist mein Kind und er schafft das!!!

25.02.2007 Leons zustand besserte sich stätig er brauchte nur noch 40%sauerstoff den rest hat er allein geschafft er wog an diesem Tag 1520gr. und benötigte 25ml FG Nahrung.

26.02.2007 der Tubus wurde entfernt und Leon bekam einen Cpap mit 20%sauerstoffunterstützung. Er nahm weiterhin gut zu.

27.02.2007 Kuschelstunde Leon wurde der Cpap am Vormittag entfernt um zu schauen ob er es wieder alleine schafft gegen Mittag bekam er sein erstes Bad und dann durfte ich mit ihm Kuscheln ich muss so 2 Stunden mit ihm auf der Brust da´gesessen haben und habe ihn gesagt wir lieben dich so wie du bist und sind immer für dich da aber wenn du nicht mehr kämpfen willst oder kannst dann kannst du ruhig gehen es ist ok. Aber er kämpfte.

28.02.7007 ich wurde entlassen und musste Leon zurück lassen aber wir fuhren jeden Tag zu unseren Schatz.#

01.03.2007 Vormitteg waren wir die kleinen Sachen einkaufen brauchten ja nun nur größe 48 also fuhren wir nach Jena in C&A haben ihn eine komplette Ausstattung von Winnie Pooh gekauft wir ließen uns das richtig was kosten denn das war er uns wert. gegen Mittag fuhren wir zu Leon.

02.03.2007 wir waren heute bei Leon und wunderten uns wo er denn ist der Inkubatort war leer kein Monitor keine Decke komplett leer einfach so gingen wir zur schwester Bine (Leons Lieblingsschwester) und fragten wo Leon sei sie sagte ja wir haben eine überraschung für sie Leon liegt eine Tür weiter ja da lag er im Neugeborenenbettchen er übersprang das Wärmebettchen Leon war bei 1990gr. wir waren so stolz wir durften unsern Käpfer jederzeit aus dem bettchen nehmen.

03.03.2007 - 11.03.2007 Leon geht es richtig gut er nahm gut zu und machte sich ganz klasse.

12.03.2007 - 20.03.2007  Leon legte beim zunehmen einen stop ein und blieb bei 2300gr. stehen die Ärzte sagten er trinkt super sein Fläschen aus welches uns auch sehr erfreute als wir sahen das er die Sonde los hat. Sollte er es weiterhin so sein das er nur zarghaft zunimmt müsse man an einen Magenpförtnerkrampf denken.

 

UNSER FRÜHCHEN LEON-ALEXANDER *19.02.2007 MIT 1700GRAMM UND 44CM ENTLASSEN AM 28.03.2007 MIT 2680GRAMM UND 48CM!!! WIR LIEBEN DICH ÜBER ALLES UND WERDEN IMMER FÜR DICH DA SEIN KLEINER KÄMPFER!!!

KINDER BEKOMMEN IHR LEBEN GESCHENKT FRÜHCHEN HABEN SICH IHR LEBEN HART ERKÄMPFT!!!!


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!