Tagebuch

21.03.2007-25.03.2007 Leon nimmt super zu er liegt zu diesem zeitpunkt bei 2470gr. und am samstag den 24.03. wurde mir offenbart ich solle doch als begleitmama ins Krankenhaus einziehen und das am 25.03.

25.03.2007 Ich bin "EINGEZOGEN" so das ich mich jetzt 24std um meinen Sonnenschein kümmern kann.

26.03.2007 6:30 beginnt mein Tag ich gehe Duschen und ziehe mich an um punkt halb acht bei Leon zu sein um ihn zu baden zu wiegen und anschließend zu füttern baden war super Leon hat gefeixt und ihm geht es richtig gut beim wiegen habe ich mich super gefreut er wiegt 2610gr. eigentlich ein gewicht zum heim gehen aber man behielt uns noch bis zum 28.03.2007 da der Tag verging wie im flug so auch der 27.03. an diesem Tag wurde uns gegen 18:00 vom chefarzt gesagt das es am nächsten Tag heim geht die schwester sagte man ruft mich an wenn leon wieder hunger hat gegen dreiviertel elf schellte das stationstelefon ich wusste schon bei diesem klingeln mein kleiner mann hat hunger und so war es auch leon bekam nach bedarf essen da er über 2500gr wog. man sagte auch man riefe in der nacht wieder an wenn er hunger hat ich sagte in ordnung aber es kam kein anruf frühst rannte ich voller sorge runter und fragte was mit meinen Kind sei man sagte nichts er schläft seit gestern abend durch und da er kam auch in diesem Moment da sagte die schwester es ist auch zeit das er kommt es war halb acht ich habe ihn gefüttert und sollte gegen viertel zehn wieder kommen mit sack und Pack das tat ich dann auch ich packte meine sachen in dieser zeit zusammen und leons sachen machte ich fertig.

28.03.2007 9:15 ich gehe wieder zur Neo die wanne war schon vorbereitet und leon munter gemacht ich sollte ihn nochmal wiegen siehe da wieder zu genommen 2680gr. und nochmal schnell baden die schwestern sagten sie machen das ganz prima ob Leon schon geschwister hat ich sagte nein er sei mein erstes in dieser Minute fühlte ich mich bestätigt das ich alles richtig mache. ich machte ihn fertig zog ihn eine windel an und seinen ersten eigenen Strampler seine Jacke und dann kam der Arzt mit dem U-Heft und dem Entlassungsbrief auch Schwester Bine kam (trotz Urlaub) sie wollte sich von "ihrem" Baby verabschieden alle sagten wir lassen sie mit einen weinenden gehen weil leon ein sehr liebes Baby ist und einen lachenden weil er trotz anfäglicher schwierigkeiten alles geschafft hat gehen.

Am 19.02.2008 an seinen ersten Geburtstag besuchten wir die Station erneut sie waren alle so erstaunt wie groß er geworden ist und sagten er hat es geschafft und er ist doch gesund sie als Mama hatten immer recht er schafft das und er ist Gesund ja das ist er er ist Gesund und nicht massiv Behindert!!!!


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!